GDL/Pro NRW: „Mahnwache wegen Kindesentzugs aus politischen Gründen“

Details

GDL

Terminankündigung
Die rechte Gruppierung “German Defence League” (GDL), ruft zu einer “Mahnwache wegen Kindesentzugs aus politischen Gründen” gegen ein Pro NRW Mitglied auf.  Die Mahnwache soll am 27. Februar um 15:30 Uhr in Velbert, Friedrich-Ebert-Str. 192, Jugendamtsgebäude stattfinden. Eine offizielle Bestätigung ob die vom Verfassungsschutz als verfassungsfeindlich bezeichnete Splitterpartei Pro NRW, die mit der GDL eng verbandelt sein soll, an der Mahnwache teilnimmt, ist nicht bekannt. Bilder Wuppertaldemo: Brothers in Arms

Pflegekinder weggenommen
Bereits am 13. Februar berichtete die Internetplattform “Politically Incorrect” über den Vorgang. Betroffen sei eine “Islamkritikerin”, die “zum damaligen Zeitpunkt Sympathisantin von PRO NRW (mittlerweile ist sie Mitglied)” und “Teilnehmerin mehrerer Kundgebungen und Veranstaltungen” gewesen sei. Im September 2012 habe ihr das zuständige Jugendamt die beiden Pflegekinder entzogen. Die “pro NRW”-Aktivistin selber spricht von “nicht haltbaren  Vorwürfen gegen meinen Mann” sowie von ihrem “Äußeren”, ihrer “Lebensweise” und insbesondere von ihrer Teilnahme an “pro NRW”-Demos, die das Jugendamt zum Entzug der Pflegekinder bewegt hätten.

Gegendemo formiert sich
Auf den einschlägigen Seiten der Antifa wird mobilisiert. So will z. B. die Antifa Mettmann unter der Überschrift „Rechtspopulisten Kontra geben! – Gegen die Kundgebung von Pro NRW und GDL“ die Mahnwache nicht unkommentiert lassen.

Spiegelbild
Wie würden Sie es werten, wenn in Ägypten zwei christliche Kinder drogensüchtiger, deutscher Eltern in eine radikal-salafistische Pflegefamilie gegeben würden? Könnten Sie anders werten, wenn es eine christlich-koptische, nicht radikal orientierte Pflegefamilie wäre?

Ihr Ronald Micklich

   
© Copyright © 2016 Ronald Micklich All Rights Reserved.